Expeditionen ins junge Figurentheater DIGITAL: 68 Entscheidungen

Ein interaktives Online-Spiel
Konzept und Spielleitung: fulminant&Töchter + Margarete Rosenbohm
Für die Veranstaltung benötigen Sie das Videokonferenzprogramm ZOOM.
Dauer: ca. 120 Minuten


 

Diskussionen verlieren sich in Vorwürfen. Der Algorithmus lässt uns nicht mehr aus der Bubble. Das Coronavirus und die Maßnahmen zur Bekämpfung führen sowohl zu gefühlten, als auch tatsächlichen Ungleichheiten. Sie gipfeln in Protesten, Radikalisierung und Verschwörungstheorien.

In einem Spiel wollen wir uns gemeinsam mit euch vor dem historischen Kontext der 68er fragen: Wie bilde ich mir eine Meinung? Wie hätte ich gehandelt? Wie beeinflusst eine Gruppe mein Handeln? Was muss passieren, damit ich mich radikalisiere?

Neun Menschen treffen sich online. Sie sehen einander, sie hören einander. Sie reden mit ihren Laptops. Nach Monaten haben sie sich an die technischen Probleme gewöhnt.

Sie diskutieren. Sie treffen zusammen Entscheidungen. Wie berühren uns die Geschehnisse von Damals im Jetzt?

Wir sind im Jahr 1967. Das Jahr 1968 fängt am 2. Juni 1967 an. Mit Benno Ohnesorgs Tod. Es endet auch erst 1969. Mit der Zersplitterung der APO. Zwischen diesen Daten liegt eine Revolution. Die Revolution der 68er.

 

ORGANISATORISCHES

Das Spiel wird in Form einer Zoom-Videokonferenz stattfinden. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 9 Spieler*innen limitiert. Es ist nicht möglich, zu zweit an einem Computer teilzunehmen, jede*r Spieler*in sollte jeweils mit einem eigenen Endgerät teilnehmen. Die voraussichtliche Dauer des Spiels beträgt ca. 120 Minuten.


fulminant&Töchter ist eine 2016 gegründete Theatergruppe. Im Kern besteht sie aus Maren Seidel und Lotta Bohde, wird aber projektbezogen gern um weitere Akteur*innen erweitert. Ihre Arbeiten an der Grenze von Theater und Performance sind persönlich, radikal, zerbrechlich und stellen immer eine Frage in den Raum, auf die es noch keine Antwort gibt. fulminant&Töchter arbeiten bewegungsbezogen und begreifen den Körper als einen Ort, an dem Kultur und Gesellschaft eingeschrieben sind und der ein Wissen hat, das nicht mit Worten zu beschreiben ist.

https://www.fulminantundtoechter.de/

Fr 5. Mär 2021 | 17.30 Uhr