Hulyet, hulyet

Teatr Figur Kraków [PL]
Eine Theater-Installation für Erwachsene und jugendliche Zuschauer ab 15

Regie: Alla Maslovskaya, Dagmara Zabska
Szenografie: Edyta Stajniak, Beata Klimkowska, Agnieszka Polanska
Musik: Andrzej Bonarek
Spiel: Marta Hankus, Agnieszka Polanska, Mateusz Wróbel, Piotr Idziak, Dagmara Zabska


»Huljet, Huljet kinderlech
Kolsman ir sent noch jung
Wajl fun frilling bis tsum winter
Is a katsn schprung.«

Einem Lied des polnisch-jüdischen Dichters Mordechai Gebirtig († 1942, Krakau) entlehnt das Teatr Figur den Titel seiner theatralen Installation. Neun szenische Stationen aus Licht, Schatten, Figuren und Objekten zeigen Themen aus dem Leben im Krakauer Ghetto: Versuche, Traditionen zu erhalten, Widerstand gegen den Nationalsozialismus, das Schmuggeln koscherer Nahrung, heldenhafte Versuche, die eigene Würde zu bewahren, Selbstorganisation der Gemeinschaft.

Die Installation ist inspiriert von Fotografien der Krakauer Fabrik Oskar Schindlers sowie durch Erinnerungen von Bewohnern des Ghettos.


WORKSHOP SCHATTENTHEATER
vor der Vorstellung (19 Uhr, Dauer 90 Minuten)
die Eintrittskarte berechtigt zur Teilnahme, Teilnehmerzahl begrenzt, bitte hier anmelden

Angeleitet durch die Akteure des Teatr Figur Kraków werden anhand von Bildern des alten Krakau, Fotos, Fragmenten aus Tagebüchern und überlieferten Informationen aus dem Leben im Krakauer Ghetto mit verschiedenen Techniken des Schattentheaters kurze Szenen erarbeitet.

Mit Unterstützung des Ministeriums für Kultur und nationales Erbe der Republik Polen

MKiDN 100x92

Fr 6. Okt 2017 | 21.00 Uhr
bis 22.00