BEAUTIFUL DISASTER: Santa Pulcinella | Mycelium | Sonst Schoko | Fragt mich, was ich werden will und ich sag:

Zweiwöchiges Festival mit Nachwuchskünstler:innen des Figurentheaters
(Absolvent:innen des Studiengangs Figurentheater der HMDK Stuttgart und des Studiengangs Zeitgenössische Puppenspielkunst der HfS Ernst Busch Berlin)
und angrenzender Genres im Westflügel Leipzig.

4. - 16. Oktober 2021


And if I could hold on/ Through the tears and the laughter/
Would it be beautiful/ Or just a beautiful disaster?
[Kelly Clarkson]

Nach der letzten Ausgabe der Expeditionen ins junge Figurentheater TROUBLE IN PARADISE, die in den digitalen Raum verlegt werden musste, folgt im Oktober 2021 BEAUTIFUL DISASTER / Die Schönheit der Katastrophe: Die Stücke dürfen endlich auf die Bühne sprudeln und sich vor Publikum beweisen.

PROGRAMM
Freitag 15. Oktober 2021

19:00:
Sonst Schoko
Figurentheatrale Erzählung um einen simplen Eiskauf, der zu völligem Chaos führt.
Spiel, Bau, Idee, Konzept: Adeline Rüss | Künstlerische Betreuung: Lutz Großmann | Außenblick: Lara Epp | Mentor: Florian Feisel

Ich kenne einen Mann, den schon die kleinste Entscheidung in Verzweiflung bringen kann.
Die Spielerin erzählt auf einer Bauchladenbühne die Geschichte von Herrn Moritz. Eine Geschichte über die Unmöglichkeit, eine Wahl zu treffen, über bedrohliche Eistüten und den Mut zur eigenen Logik.
Ein Aufruf zur Seltsamkeit!

20:00
Fragt mich, was ich werden will und ich sag:
Biografisches Objekttheater mit Kindheitsreliquien und Live-Projektion
Spiel/Video/Konzept: Gala Goebel, Gerda Knoche | Spiel/Regie/Konzept: Helga Lázár | Dramaturgie: Sára Gábor | Künstlerische Betreuung: Stefanie Oberhoff und Stephanie Rinke | Technik: Anne Brüssau | Sounddesign: Johannes Prucsi

Ein Stück über Träume, über Kindheit und Erinnerung.
Aber eigentlich geht es um Fußball.

21:00
Santa Pulcinella
Nach Jahrhunderten des Lachens und der Kämpfe auf dem Marktplatz ist Pulcinella zurück!
Konzeption, Spiel und Bau: Mehdi Pinget | Ton, Außenblick: Marta Pelamatti | mit der künstlerischen Unterstützung von Ariel Doron

Es ist immer das Gleiche, aber dieses Mal ist es anders!
Er hat es satt, verarscht zu werden: Pulcinella holt die schwere Artillerie zum Vergnügen von Jung und Alt hervor! Eine Abfolge von großen Emotionen, grandiosen Konflikten und spektakulären Unfällen! An der Grenze zwischen Lachen und Makabrem, Poesie und Absurdität, lässt «Santa Pulcinella» diese symbolische und zeitlose Figur der Volkstradition wieder aufleben.

22:00
Mycelium
Eine nahrhafte Gemeinschaft
Idee, Konzept, Spiel: Annina Mosimann | Sounddesign und Komposition: Fernando Munizaga | Künstlerische Betreuung und Außenblick: Nicole Mossoux | Künstlerische Mitarbeit: Raquel Mutzenberg-Andrade | Licht / Technik: Lukas Schneider | Mentorin: Julika Mayer

„She walked, walked, and walked, and there stood a hut on chicken legs. She said: „Hut, hut, turn your eyes to the forest, your gate to me, so I can go in and out.“ The hut turned its eyes to the forest, and its gate toward her. She went in and there sat Baba Yaga, her breasts hanging over a rod, she was raking the coals with her nose and was sweeping the stove with her tongue. Baba Yaga asked: „Fair Maiden, have you come of your own will or not?“

Ausgehend von Körperbildern aus Gesellschaft, Mikrobiologie, Volksmärchen und Träumen begeben wir uns auf die Suche nach dem mütterlichen Körper. Die Grenzen zwischen den Organismen verschwimmen - wir tauschen Informationen aus zwischen Hefebakterien und Hautzellen, zwischen Trommelfell und Sehnerv. Wir wachsen, wir breiten uns aus, wir zerteilen uns in tausend Stücke. Wo beginnt mein Körper? Und bin ich eigentlich freiwillig hier?


Der Kauf eines Tagestickets zum selbst wählbaren Preis von 15 €, 20 € oder 30 € gewährt den Eintritt zu allen am Tag stattfindenen Vorstellungen.

Fr 15. Okt 2021 | 19.00 Uhr


Die Bezahlung erfolgt über Paypal und ist auch ohne eigenen Paypal-Zugang möglich.
Sie werden in drei Schritten durch den Buchungsprozess geleitet.

weitere Termine