Socie on tour: Blut am Hals der Katze

Eine Expedition in die Innereien menschlicher Beziehungen mit zehn Puppen
Cie. Freaks & Fremde [Dresden]

Inszenierung, Bühne, Spiel: Sabine Köhler, Heiki Ikkola
Regie-Mitarbeit: Jörg Lehmann
Musik: Daniel Williams
Video-Design und -Operator: Beate Oxenfart
Puppenbau: Sabine Köhler, Beate Oxenfart, Yvonne Dick
Lichtdesign, Technische Leitung: Josia Werth
Alle Rechte für den Stücktext liegen beim Verlag der Autoren Frankfurt a.M.


Das Societaetstheater Dresden wird in diesem Jahr umgebaut und ist daher mit zwei Produktionen zu Gast auf der Westflügelbühne.


Auf den ersten Blick ist Fassbinders Stück eine Retrospektive auf die alte Bundesrepublik. Doch in der Versuchsanordnung von Freaks und Fremde rücken die Begegnungen, Offenbarungen, Lebensbeichten und Selbstauskünfte der einzelnen Figuren, die das Stück durchziehen, ganz nah an die Gegenwart. Fassbinders Stück ist poetische Bestandsaufnahme, Apokalypse, Science Fiction und Gesellschafts-Reigen.

Zehn Figuren bilden exemplarisch eine ganze Gesellschaft ab, die geprägt ist von der Sehnsucht nach Liebe, Erfolg, von gegenseitigen Verletzungen und Machtspielen. In Form von lebensgroßen Puppen lassen Sabine Köhler und Heiki Ikkola die Figuren des Stückes aufeinander los ...

Fr 11. Mär 2022 | 20.00 Uhr