[entfällt] Haunted House | Museum für Grenzerfahrungen zum Jahreswechsel

Mit Künstler*innen der Ensembles Wilde & Vogel, Lehmann und Wenzel sowie Dana Ersing, Jonas Klinkenberg und vielen anderen


Das Jahr 2020 wird ohne Zweifel einen Ehrenplatz in der Riege der Katastrophenjahre einnehmen. Aber auch dieses geht einmal zu Ende. Der Westflügel – gebeutelt wie alle anderen – lässt sich nichts gefallen und schlägt zurück. Die bösen Geister und Gemütszustände werden noch einmal hervorgeholt, aus ihren Löchern gescheucht, katalogisiert, ausgestellt, durchs Haus gejagt und schließlich vertrieben.

Als Museum für Grenzerfahrungen veranstalten Künstler*innen aus dem Westflügel(-Umfeld) eine Sonderausgabe der Geisterbahn: Ein Corona kompatibler Rundgang durch verschiedene Abteilungen eines Museums, das einen das Fürchten lehrt, diesmal zum Jahreswechsel, am 30. und 31. Dezember. Zur Ausstellungsfläche wird natürlich der Keller des alten Ballhauses sowie alle Orte, in die die versprengten Geister zu fliehen wagen. Das Publikum wird – jeweils allein oder zu zweit – ab voraussichtlich 20 Uhr bis in die späte Nacht zur vermutlich letzten Mutprobe dieses Jahres gebeten.

 

31.12.2020