Karolina Trybala mit Ensemble Cannelle

Konzert zur Jüdischen Woche 2021

mit Karolina Trybała, Lora Kostina, Athina Kontou und Shir-Ran Yinon

im Rahmen des Projekts “Tate-Mame" – Eine Spurensuche nach Verwandtschaften in Sprache und Musik. Internationales Projekt im Rahmen des Festjahres #2021JLID - Jüdisches Leben in Deutschland


Das Ensemble aus Leipzig vereint hochkarätige Musikerinnen internationaler Herkunft: 

die polnische Sängerin und Sprachkünstlerin Karolina Trybała,
die in Sankt-Petersburg geborene Pianistin und Komponistin Lora Kostina, 
die aus Athen stammende vielseitige Jazz-Kontrabassistin Athina Kontou
sowie die virtuose Violinistin und Komponistin Shir-Ran Yinon aus Israel.

Der Fokus richtet sich auf die Zeit der 1920-er. Die Musikerinnen interpretieren bekannte und verschüttete Schätze aus Chanson und Schlager jüdischer Komponisten zwischen Glamour, Verruchtheit und scharfer Zeitkritik. 
Witzig und feurig, nostalgisch und melancholisch, betörend und frech – CANNELLE zeigt Ihnen den Spiegel einer Zeit, die unserer so fern und doch so nah ist.

Musikbeispiel:

------------------------------------------------------------------

Gefördert durch #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland e.V. aus Mitteln das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Mit Unterstützung durch die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

           2021JLID hoch cmyk 250x164                   BMI Fz 2018 WebSVG de       FWPN rgb 250x125

So 4. Jul 2021 | 21.00 Uhr


Die Bezahlung erfolgt mit paypal.
Sie werden in drei Schritten durch den Buchungsprozess geleitet.

weitere Termine