Amalaya | Konzert im f & h

Leandro Salvatierra – Gitarre / Gesang / Saiteninstrumente ::: Luise Rauer – Gesang / Percussion ::: Basel Alkatreeb – Oud ::: Antonio Morejón Caraballo – Gesang / Percussion ::: Fabian Klentzke – Klavier / Chalumeau / Gesang ::: Korbinian Kirchner – Percussion


Wenn sich bei Amalaya Argentinien, Deutschland und Syrien treffen, wird der gesamte Mittelmeerraum besungen, verbinden sich lateinamerikanische Rhythmen und arabische Texte auf elegante Art und Weise, wird mal Land, mal Stadt, mal zeitgenössisch, mal traditionell nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden gesucht, mal andächtig harmonisiert, mal tanzbar

Amalaya, das bedeutet „hoffentlich“, in Quechua, der Sprache der indigenen Andenbewohner. „Amal“ – das ist auf Arabisch ebenfalls Hoffnung. Solche und andere kulturelle Überschneidungen, Entwicklungen und Zufälle hat sich das Leipziger Ensemble zur Freude, Hoffnung und Herausforderung gemacht.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Fr, 26. Apr 2019 | 21.00 Uhr