Lambe Lambe! Workshop

Mo 05.08. bis Fr 09.08. jeweils ca. 10:00 – 18:00 ::: Leitung: Omayra Martinez Garzon [CO]
Anmeldung: erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ::: Kostenbeitrag: 250,– €
Teil des Workshops ist eine Abschlusspräsentation auf dem Lambe Lambe Fest! Am 31.08. von ca. 15:00 – 21:00 ::: Wir erstatten den Teilnehmenden am Lambe Lambe Fest! 100€ des Kostenbeitrags
Der Workshop richtet sich an Studierende und Nachwuchskünstler*innen der Bildenden Künste, der Darstellenden Künste und der Musik


Lambe Lambe – Workshop und Fest!
Klein, winzig, Lambe Lambe – Zweisam, geheim und im Kleinsten wird vom Größten erzählt!

Das Lambe Lambe-Theater ist Erzählen in Miniaturform: In einem kleinen Kasten werden von einer Spieler*in mit Figuren und/oder Objekten kurze Szenen für nur eine Zuschauer*in gespielt.

Dem südamerikanischen Gründungsmythos nach, entstand Lambe Lambe 1989 zunächst, um Kinder dem offiziellen Verbot von Aufklärungsunterreicht zum Trotz, dennoch aufklären zu könne: Ein kleiner unscheinbarer Kasten von großer politischer Kraft, dessen geheimnisvoller Inhalt nur durch ein Guckloch erspäht werden kann und den Blicken der Behörden verborgen bleibt. Erst der zweite Schritt führte Lambe Lambe auf Straßen und Feste.

Eindrücke vom Lambe Lambe Festival Valparaiso 2018: https://youtu.be/RFBYNbI33AA
Film über Lambe Lambe:https://www.youtube.com/watch?time_continue=15&v=Zl5PmCqQAvQ

Der Lambe Lambe-Workshop
In einem 5 tägigen Workshop mit Omayra Martinez Garzon aus Kolumbien können sich Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen der darstellenden und bildenden Kunst, Film und Musik in die Begrenzung des Lambe Lambe wagen.

Jede*r Teilnehmer*in baut ihr/sein eigenes Miniatur-Theater. Ausgehend von mitgebrachten Ideen, Geschichten und Materialien wird die Dramaturgie und der Aufbau des Theaters entwickelt. Dann wird das Lambe Lambe gebaut, mit allem was dazugehört: Lambe Lambe-Kasten, Bühnenbild, Figuren, Objekte, Licht und Ton. Die künstlerische Form ist dabei sehr frei und es müssen nicht im engeren Sinne Mittel des Figurentheaters verwendet werden!

Wer es während des Workshops nicht schaffen sollte sein Lambe Lambe-Theater fertig zu bauen – kein Problem! Bis zum 31. August ist noch Zeit, um zu Hause an den Geschichten zu feilen und das Lambe Lambe fertig zu bauen: Denn dann treffen wir uns alle wieder: zum Lambe Lambe-Fest! auf der Hähnelstraße vor dem Westflügel.

Das Lambe Lambe Fest!
Als Abschluss ders Workshops und gleichsam als Auftakt findet dann am 31.08. in den Räumen des Westflügels und auf der gesperrten Hähnelstraße das erste Lambe Lambe Fest im deutschsprachigen Raum statt. Alle Workshopteilnehmer*innen werden Teil des eintägigen Festivals und können ihre eigens entwickelten Lambe Lambe-Theater selbst präsentieren. Es werden neben den in den Workshops entstandenen Lambe Lambe-Theatern unter anderem auch Figurenspieler*innen aus Südamerika, der Wiege des Lambe Lambe, mit ihren Miniaturtheatern zu Gast sein, so dass ein möglichst breites Spektrum dieser Erzählkunst sichtbar sein wird. Das Lambe Lambe Fest! wird als Spektakel auf der Hähnelstraße rund 40 große Geschichten auf kleinstem Raum präsentieren, die zum Verweilen, Entdecken und Nachdenken einladen.

Omayra Martinez Garzon hat in Argentinien Figurenspiel und Neue Medien studiert. Das Lambe Lambe-Theater hat sie in ihrem Heimatland Kolumbien kennengelernt. Fasziniert von der Magie der kleinen Form hat sie sich viele Jahre intensiv mit dieser Lambe Lambe beschäftigt und begeistert seitdem rund um den Globus Menschen mit ihren ‚Miniaturkästen‘ und Workshops von dieser Figurentheaterform.

www.omayramartinezgarzon.com

 

Fr, 9. Aug 2019 | 10.00 Uhr