Virtueller Stammtisch

Mit Gästen aus den Netzwerken von
Westflügel Leipzig, Schaubude Berlin und FITZ Das Theater animierter Formen Stuttgart
Für die Veranstaltung benötigen Sie das Videokonferenzprogramm ZOOM.


Der virtuelle Stammtisch bringt Stuttgart, Berlin und Leipzig zum Thekengespräch zusammen. Künstler*innen, Mitarbeitende und Publikum sind herzlich eingeladen – gemeinsam werden aktuelle Themen besprochen, wird geplauscht und angestoßen. Geboren aus der Not, da mit dem andauernden Spielverbot auch Austausch und Begegnung auf der Strecke bleiben, wird der virtuelle Stammtisch aufgrund seiner Beliebtheit als dauerhaftes Event fortbestehen.

Der Westflügel Leipzig, die Schaubude Berlin und das FITZ Stuttgart, die gemeinsam die Allianz internationaler Produktionszentren für Figurentheater gegründet haben, laden daher auch in den kommenden Monaten zum gemeinsamen Abend.

Mit Gästen aus den Netzwerken von Westflügel Leipzig, Schaubude Berlin und FITZ Theater animierter Formen Stuttgart.
 
Die Treffen finden über Zoom statt und sind kostenfrei, die Zahl der Teilnehmenden ist aber begrenzt – eine Anmeldung zu den Abenden ist daher nötig und erfolgt über die Buchung eines Online-Tickets (0,00 Euro).

 
Nächster Stammtisch am 01.06.2022:

Zusammen-Spielen?! Gründe für und wider eine (langfristige) künstlerische Zusammenarbeit

Seid ihr Teil eines Kollektivs? Eines Ensembles? Einer Gruppe? Einer Kompagnie? Würdet ihr das gern sein? Oder lieber nicht?

Wir möchten mit euch darüber ins Gespräch kommen, was es für euch bedeutet, in gemeinschaftlichen Zusammenhängen zu arbeiten: Wann, wo und in welchen Konstellationen findet Zusammen-Spielen statt? Welche Herausforderungen und welche Freiheiten bieten Gemeinschaftsproduktionen und gemeinsame Stückentwicklung? Wie sehen die Erfahrungen bei einer Kollektiv-Regie aus? Wie entstehen künstlerische Partnerschaften? Was macht sie aus und wie lassen sie sich erhalten? Welche Erfahrungen habt ihr im Zusammen-Spielen gemacht und was sagen eure gegenständlichen Mitspieler*innen dazu?

Zum Gespräch eingeladen sind aus den Allianz-Netzwerken: Clara Palau y Herrero (Tangram Kollektiv), Lehmann und Wenzel, Studierende des III. Studienjahres der HfS »Ernst Busch«/Zeitgenössische Puppenspielkunst und Stephanie Rinke (Leitung Studiengang Figurentheater der HMDK Stuttgart).


Dauer: 90 Minuten • in Deutsch • kostenfrei, zwanglos, für alle offen • Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mi 1. Dez 2021 | 20.00 Uhr