Aus dem Lehm gegriffen - Familienvorstellung

Ein Kunst-Abenteuer für alle ab 4
Thalias Kompagnons (Nürnberg)

geknetet von Joachim Torbahn
Regie: Tristan Vogt
Mitarbeit: Ruta Platais
Premiere: 6. Februar 2014 im Künstlerhaus Nürnberg


Der Schöpfer sitzt an seinem Arbeitstischchen und spielt mit Lehm.
Was wird diesmal wohl entstehen?
Wieviel Leben steckt in einem Klumpen Ton?
Träumerische Landschaften? Exotische Gewächse? Geheimnisvolle Wesen? Monster, Feen, alte Götter?
Der Schöpfer legt los: Er schneidet, knetet, matscht, klopft, gräbt, schlägt, streichelt, bröselt, quetscht, formt, schichtet, teilt, schabt, biegt, schmiert, schält, ritzt, bohrt, klebt...
Und der Lehm? Lässt er wirklich alles mit sich machen?
Andererseits: geht etwas kaputt, ist das gleich ein Weltuntergang?
Von wegen!!

Im Anschluss an die Vorstellung sind die Kinder eingeladen, an der Seite von Joachim Torbahn selbst in den Lehm zu greifen und ihr eigenes Kunst-Abenteuer zu entwerfen.

Der Bildende Künstler und Theatermacher Joachim Torbahn war bereits mit dem Märchen „Kobold, Hans und Ballerina“ und mit seiner Inszenierung von „Kafkas Schloss“ 2011 im Westflügel zu Gast.

"...am Ende erweist sich das schnelle, oft martialisch-komische Entstehen und Vergehen der kleinen Lehmwelten als unprätentiöses Gleichnis: Nichts bleibt wie es ist. Und wir müssen nichts hinnehmen, wie es ist." (Anke Meyer, Deutsches Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst, Bochum)

Familienkarten für € 20,- (gilt für 1-2 Erwachsene und ein oder mehrere Kinder unter 14, maximal 5 Personen) können Sie per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reservieren. 

So 10. Dez 2017 | 11.00 Uhr
bis 14.00