SHOWCASE WESTFLÜGEL

15 Jahre Westflügel Leipzig +++ 3.-6. Juni 2021 +++ aktualisiert

Christoph Bochdansky [Wien, AT], Figurentheater Wilde & Vogel [L, DE], die Cie. Off Verticality COV [Linz, AT], flunker produktionen [Wahlsdorf, DE], Jan Jedenak [S, DE], Lehmann und Wenzel [L, DE], Franziska Merkel [L, DE], Protect Laika [L, DE], Philipp Scholz, Konrad Schreiter und Thomas Weber [DE] und Gwen Kyrg [L, DE].


Erstmals findet vom 3. bis 6. Juni 2021 am internationalen Produktionszentrum für Figurentheater Westflügel Leipzig ein SHOWCASE WESTFLÜGEL statt.

Aus Anlass seines 15-jährigen Jubiläums hatte der Westflügel Leipzig den Showcase bereits für 2020 geplant, nun findet er ein dreiviertel Jahr später von Donnerstag, 3. bis Sonntag, 6. Juni 2021 statt (gekreuzte Finger hinter dem Rücken). Mit einem vollen Programm, wenn auch nicht so umfangreich, wie ursprünglich gedacht, denn ein Teil des internationalen und zum Teil auch nationalen Ensemblenetzwerks des Figurentheaters wird auch im Spätfrühling 2021 corona bedingt nicht nach Leipzig anreisen können.

Das Programm des SHOWCASE WESTFLÜGEL wird ein lange vermisstes und attraktives Live-Gefühl von Theater vermitteln: Neun verschiedene Aufführungen, Konzerte und Filme unterschiedlicher Länge werden an vier Tagen aufgeführt. Live zu sehen und hören sind u.a. viele international renommierte Künstler:innen, darunter Christoph Bochdansky [Wien, AT], Figurentheater Wilde & Vogel [L, DE], die Cie. Off Verticality COV [Linz, AT], flunker produktionen [Wahlsdorf, DE], Jan Jedenak [S, DE], Lehmann und Wenzel [L, DE], Franziska Merkel [L, DE], Protect Laika [L, DE], Philipp Scholz, Konrad Schreiter und Thomas Weber [DE] und Gwen Kyrg [L, DE].

Starten wird der SHOWCASE am 3. Juni, 19 Uhr mit der Premiere des Figuren- und Tanzstücks „Der Reigen. Ein überaus schönes Lied vom Tod“, einer Koproduktion von Christoph Bochdansky, Figurentheater Wilde & Vogel und der Compagnie Off Verticality. Ebenfalls Premiere feiern wird die Session mit Emily und Jean-Henri „Micro“ von Wilde & Vogel, die in Koproduktion mit dem 22. internationalen figurentheater.festival erlangen nürnberg fürth und dem Westflügel Leipzig entstanden ist. Leipzig-Premiere haben ebenfalls Christoph Bochdanskys Szenen „Das Leben misst dir deinen Teufel an“ und die öffentliche Präsentation von „21 objects 21 videos“ von Franziska Merkel. Das Programm umfasst außerdem „Frauen in gehobenen Positionen“ von Lehmann und Wenzel & Franziska Merkel, das open air-Stück „Zeit, du Callboy der Ewigkeit“ von flunker produktionen, „Mandragora“ von Jan Jedenak, die special edition von „Songs for Alice“ von Wilde & Vogel und Johannes Frisch und das Solo-Konzert für eine Sängerin und eine*n Zuhörer*in „this is our home“ von Gwen Kyrg.

 

Programm

Do 03. Jun | 19:00 [und optional 22:00]
Premiere
Der Reigen. Ein überaus schönes Lied vom Tod

Christoph Bochdansky [AT], COV Compagnie Off Verticality [AT], Stefan Wenzel [DE] und Figurentheater Wilde & Vogel [DE]

Fr 04. Jun | 20:00
Mandragora

Figurentheater | Physical Theatre
Jan Jedenak - Theater figuraler Formen [DE]

Fr 04. Jun | 21:30
Das Leben misst dir deinen Teufel an

Szenen u.a. aus "Dämonen" und "Im Blut"
Christoph Bochdansky [AT]

Sa 05. Jun | 14:00
Zeit, du Callboy der Ewigkeit

Ein Spiel mit Masken, Schriften & Puppen über Zeit, Mythos und Vergänglichkeit | openair
flunker produktionen [DE]

Sa 05. Jun | 15:00 – 19:00 (Viertelstundenslots)
Premiere
Micro

Sessions mit Emily und Jean-Henri
Wilde & Vogel [DE]

Sa 05. Jun | 17:00 – 19:00 und 21:00 – 23:00 (Viertelstundenslots)
this is our home

Solokonzert für eine Sängerin und eine*n Zuhörer*in
von Gwen Kyrg [DE]

Sa 05. Jun | 20:00
Frauen in gehobenen Positionen

Lehmann und Wenzel & Franziska Merkel [DE]

So 06. Jun | 19:00 [und optional 22:00]
Songs for Alice | special edition
Wilde & Vogel und Johannes Frisch feat. Philipp Scholz, Konrad Schreiter und Thomas Weber [DE]

Do 03. – So 06. Juni | während der gesamten Öffnungszeit
21 objects 21 videos
found object video puppetry
Franziska Merkel [DE]

Programmänderungen corona bedingt möglich

>>> Showcase Trailer (noch mit erweitertem Programm)

Nervenkitzel pur:

Die SHOWCASE WESTFLÜGEL GLÜCKSLOTTERIE

Seit über einem Jahr wird geplant und vorbereitet, für den Oktober war alles gebucht und aufgerüscht. Der Juni soll es nun werden – doch der Nervenkitzel bleibt bestehen. Wird der SHOWCASE WESTFLÜGEL vom 03. bis 06. Juni 21 stattfinden?!?!


©: Jakob Vogel

 


 Das geplante Programm:
 
Daemonen1 250x167
Das Leben misst dir deinen Teufel an - Christoph Bochdansky [AT]

Wir werden belauscht, wir werden gesehen, man lacht über uns.
Was, wenn nun all diese seltsamen Wesen, die uns beobachten und von denen wir wissen, dass es sie gibt, sich gegen alle Vernunft verschwören und vor uns sichtbar werden?
Wenn der Teufel höchst persönlich erscheint, zynische, dunkle Kerle sich über uns lustig machen, der Tod uns einen Kuss verspricht und unser weibliche Anteil droht uns zu verschlingen.
Was die Vernunft nicht erlaubt, bewirkt das Puppenspiel.
Geschichten aus dem Zwischenbereich von Diesseits und Jenseits, von hier bis zur Hölle.

Der Reigen P1260592 fotoDanaErsing 250x167
Der Reigen. Ein überaus schönes Lied vom Tod
Christoph Bochdansky [AT], COV Compagnie Off Verticality [AT] und Figurentheater Wilde & Vogel [DE]

Premiere

Künstler*innen verschiedener Genres, Kulturen und Generationen lassen uns teilhaben an ihren Vorstellungen, Ängsten und Strategien, mit der Gewissheit des kommenden Todes zu leben. In einem Reigen von Bildern, Bewegung, Wort und Klang wird der immer gleiche Moment in verschiedenen Modi durchgespielt: "geheimnisvoll", "majestätisch getragen", "in zarten Tönen, kaum berührt", "melancholisch", "aufgeregt, frivol, tänzerisch" lauten die Spielanweisungen. Und ... am Ende können wir Zeugen einer Unsterblichkeit werden.

 

micro 5 jakob vogel 250x170 Micro - Sessions mit Emily und Jean-Henri
Wilde & Vogel [DE]

Premiere

Tauchen Sie für 5 Minuten ein in die erstaunliche Welt der Insekten, folgen Sie der Dynamik der Fliege oder lassen Sie sich ein auf das Tempo der Schnecken, für Sie sichtbar gemacht und animiert mit den Mitteln des Figurentheaters! Anregung für Bau und Spiel der Figuren sind die Arbeiten des Insektenforschers Jean-Henri Fabre (1823-1915). Die musikalische Ebene (Gesang, Geige, elektronische Effekte, Sequencer) bearbeitet und vertont eine Auswahl von Gedichten Emily Dickinsons (1830-1886).

Frauen verkleinert25 250x167
Frauen in gehobenen Positionen
Lehmann und Wenzel & Franziska Merkel [DE]

Drei Spieler*innen überprüfen LIVE ihren eigenen Feminismus. Pur und vor ihren Augen. Und die Angst doch etwas zu entdecken, was da nicht hingehört, spielt mit. Puppenspiel, Tanz und Musik sind die Mittel. Und wenn sich dann doch die Wunde zeigt, die dort in der Gesellschaft klafft und die alle anschreien und auf der alle rumtrampeln, dann ist es Zeit für eine Utopie. Wie soll sie aussehen, die neue Gesellschaft?

mandragoraPeterArdmar1 250x141
Mandragora - Jan Jedenak | Theater figuraler Formen [DE]

Figurentheater | Physical Theatre ::: Der Inszenierung liegt eine Auseinandersetzung mit Diskriminierung, Gewalterfahrung und othering von Homosexuellen zugrunde. Für Mandragora („Alraune“) arbeitet Jan Jedenak zum ersten Mal mit dem ‚King of Physical Theatre‘ (The Scotsman Newspaper) Al Seed aus Schottland zusammen. In dieser Arbeit erweitert Jedenak die ästhetischen Mittel und Erzählweisen des Figurentheaters um Körper- und Bewegungstechniken des physical theatre.

 

IMG 7128 250x167
Songs for Alice - Special Version
Wilde & Vogel und Johannes Frisch, Bass sowie in der Special Edition feat. Philipp Scholz, Schlagzeug und Konrad Schreiter, Trompete[DE]

Figurenspieler und Musiker entführen in eine somnambule Zwischenwelt der Fantasie und plötzlichen Erkenntnis. In der Inszenierung finden inbrünstige Hits und geräuschhafte Explosionen, expressive Figuren und poetische Maschinen, leise Momente und großes Tamtam, Ohrwürmer und Rausschmeißer ihren Platz. Geister steigen herauf, Wahnsinn macht sich breit und selbst die Sprache verliert ihre Logik. Mehr Carroll geht nicht!

 

zeit01 foto conny haufe 250x182
Zeit, du Callboy der Ewigkeit
flunker produktionen [DE]

Straßentheaterinszenierung über Zeit, Mythos und Vergänglichkeit ::: Ein Spiel mit Masken, Schriften und Puppen ::: Wie kam die Zeit in die Welt? Woher der Stress? Wann und warum der Tod? Was, wenn wir die Zeit anhalten könnten? Oder die Zeitmessung abschaffen? Und wer, bitteschön, ist die Ewigkeit? Mal grotesk und gewaltig, mal zart und liebevoll schauen zwei ungreifbare Wesen, ein Maki und eine Schildkröte, auf das Treiben der Menschen und beleuchten den Ursprung der Taktungen des Lebens auf ihre Weise. Ein Anschlag auf alle Sinne.

 

this is our home 250x141

this is our home
Gwen Kyrg [DE]

Solokonzert für eine Sängerin und eine*n Zuhörer*in von Gwen Kyrg

Zwei Stühle, zwei Kopfhörer, zwischen ihnen auf dem Boden liegend ein Mikrophon, Kabel, Stativ und ein Effektgerät bilden die „Baustelle“ eines akustischen „Hauses“. this is our home erschafft einen intimen Raum, der Akteurin und Publikum gemeinsam beheimatet. Sowohl das Verhältnis zwischen ihnen als auch ihre jeweilige Perspektive wird auf konzentrierte Weise erfahrbar. Sprache: englisch ::: Dauer: ca. 15 min.


Der Showcase Westflügel wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Leipzig sowie durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
Die Gastspiele werden gefördert aus dem Programm Neustart Kultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der INTHEGA-Förderung.

Logo KdFS 200x200px    

 kulturamt leipzig 500

 

logo Inthega 250x190

03.06.2021